Willkommen auf Gleis 1

 

Hier geht nicht nur die Post (und die Regionalbahn) ab – hier passiert auch sonst noch viel mehr. Live-Musik und Lesungen, Events und Partys: Unser Repertoire ist groß und großartig. Trotzdem haben wir noch viel Potential nach oben und erweitern unser Programm kontinuierlich. Wir stellen Künstler, die wir mögen, auf die Bühne. Ob Sie international bekannt sind oder (bislang) ausschließlich vor der eigenen kleinen Fangemeinde spielen, ist uns egal. Wir sehen und hören uns!

tl_files/gleis1_kulturbahnhof/content/gallerien/m/Gruppe - Kopie.JPG

Die Akteure des Vereins                                                                                 Foto: Jan Christian Pinsch

http://www.lz.de/dossier/wir_in_lippe/20731016_Gleis-1-Kulturbahnhof-Im-Bahnhof-geht-die-Post-ab.html

 

Noch mehr Veranstaltungen im Bahnhof unter:

www.bahnhof-bad-salzuflen.de

Tickets im Vorverkauf: Lippische Landes-Zeitung; Agentur Herzstück, Bahnhof Bad Salzuflen; Foto-Robinson, Schötmar; Travel-A Reisebüro, Bad Salzuflen[nbs

Tickets für die Erik Peters - Veranstaltungen auch über: https://www.adticket.de/

 

tl_files/gleis1_kulturbahnhof/content/gallerien/m/ferkel.jpg

Gleis 1 trauert…

Am 25.Mai 2015 verstarb plötzlich und völlig unerwartet unser Ehrenmitglied Thorsten „Ferkel“ Laumann im Alter von nur 53 Jahren. Er hinterlässt eine Frau und drei Kinder.

Als Gleis 1 Mitglied der ersten Stunde war Thorsten immer für den Verein da. Aber wir verlieren mit ihm nicht nur einfach ein Mitglied. Er war Freund, Motivator, Musikliebhaber, der gute Laune Bär, Kumpel, Zuhörer – einfach ein Mensch der besten Sorte!


Gleis 1 – Kulturbahnhof Bad Salzuflen e.V.
Der Vorstand


| More or less

More or less

Bad Salzuflen verfügt über schlummernde Talente: Wer wie „More or Less“ den Originalen von AC/DC über Deep Purple, Led Zeppelin bis hin zu U2 oder Pink im Ausdruck so nahe kommt, der muß von Musik und dem ständigen Streben nach Perfektion besessen sein. Ein Klick auf die Website www.moreorlessband.de macht Lust darauf, das Können der Bad Salzufler Gruppe am 21.April 2017 ab 20:00 Uhr im Bad Salzufler Bahnhof live zu erleben. 

tl_files/gleis1_kulturbahnhof/content/gallerien/m/more_or_less_2015_2_klein.jpg

Weiterlesen

| Quiet Cowtone & Woodship

Quiet Cowtone

Nachdem die vier Salzufler Jungs den 2.Platz im Finale des SPH Bandcontest in Montabaur erreicht haben, laden wir sie wieder zu einem Konzertabend in den Bahnhof ein. Mit erstklassigem Bluesrock stehen Moritz Eickhoff (Vocals/Guitar), Marvin Schmidt (Bass), Jendrik Witte (Keyboard) und Luca Echterhof (Drums) auf der Bühne.

 

tl_files/gleis1_kulturbahnhof/content/gallerien/m/SongwriterSlam/quietcowtone.jpg

 

Der Sound muss ins Ohr und soll auch dort bleiben! Nach diesem Motto geht das junge
drei-köpfige Rock-Trio namens Woodship aus Unna seit 2013 ans Werk. Musikalisch haben
sich die drei von Künstlern wie ,,Biffy Clyro“, den ,,Beatsteaks“ oder auch von ,,Muse“
inspirieren lassen, ohne dabei ihren eigenen Stil zu verlieren. Den Sound, den sie zu
dritt auf die Bühne bringen kommt nicht von ungefähr.
Treibende Rock-Nummern mit klangvollen, dominierenden Riffs und knallharten Taktwechseln
werden durch herzerwärmende Balladen ergänzt.
Woodship sind Leon an der Gitarre/Gesang, Philipp am Bass/Gesang und Timo an den
Drums/Gesang. Derzeit arbeiten Sie an ihrem ersten Studio-Album, welches im Spätsommer
2017 erscheinen wird.

Weiterlesen

| Jan-Philipp Zymny

Jan-Phillipp Zymny


Jan Philipp Zymny (*1993 in Wuppertal) ist Autor, Kabarettist, Stand Up-Komiker und einer der bekanntesten und erfolgreichsten Poetry Slammer der Szene.

Nicht nur gewann er 2013 und 2015 die deutschsprachigen Meisterschaften im Poetry Slam, sondern stand seit 2012 viermal in Folge im Finale dieses fünftägigen Literatur-Festivals. Weiterhin wurde er unter anderem 2013 mit dem NightWash Talent Award und 2016 mit dem Jurypreis des Prix Pantheons ausgezeichnet.

Seit August 2014 bereist er mit seinem ersten abendfüllenden Soloprogramm "Bärenkatapult!" die deutschen Kleinkunstbühnen und tritt sowohl bei Comedy- als auch Kabarett-Veranstaltungen auf.
In seiner Freizeit verdingt sich Jan Philipp Zymny als Erfinder, versucht die M-Theorie zu widerlegen und erledigt kleinere Schmiedearbeiten für die Reiterhöfe der Umgebung. 

Seit 2016 ist er mit seinem neuen Programm "Kinder der Weirdness" im kompletten deutschsprachigen Raum unterwegs. 

tl_files/gleis1_kulturbahnhof/content/gallerien/m/poetryslam/Anzug-Jan-Philipp-Zymny-4.jpg


Weiterlesen